NTRT-Fussballreport
Der Fussballreport für Nürtingen, Kirchheim unter Teck, Reutlingen, Metzingen und der schwäbischen Alb

Aktuelles - Bezirksliga Neckar/Fils


Bezirksliga Neckar/Fils: Vorschau 19. Spieltag

In der Bezirksliga Neckar/Fils empfängt der TV Neidlingen 1910 e.V. - Fußball Aktive den abstiegsbedrohten TSV Weilheim Fußball . Sollte der TSV Weilheim, bei denen Neu-Coach Salvatore de Rosa seinen Einstand feiert, gewinnen, wird es selbst für den TV Neidlingen als Sechster mit Blickrichtung nach unten nochmal richtig spannend.

Auch der TSV Jesingen Fussball muss aufpassen, dass sie nicht noch in Abstiegsstrudel mit reingezogen werden. Mit dem Herbstmeister FC Esslingen e.V. steht für die Jesinger keine einfache Aufgabe bevor.

Auch der TSV Oberboihingen - Fussball Aktive hat im Abstiegskampf keine einfache Aufgabe vor sich, denn zu Gast ist der 1.FC Eislingen 1914 e.V. - die offizielle Seite und die wollen auf jeden Fall am FC Esslingen dran bleiben.

Das möchte auch der VfL Kirchheim und die hoffen auf Schützenhilfe seitens des TSV Oberboihingen und des TSV Jesingen. Allerdings müssen die Kirchheimer zeitgleich gegen den TSV Deizisau einen Dreier einfahren.

Zwischen Platz 5 und Platz 14 sind es gerade einmal vier Punkte. Auf der einen Seite möchte der Fünfte FV 1911 Plochingen e.V. wichtige drei Punkte einfahren, um den Abstand zur roten Zone zu vergrößern, auf der anderen Seite muss der TSV Harthausen 1899 e.V. Fußball unbedingt gewinnen, um nicht den Anschluss an die Nichtabstiegsränge zu verlieren.

Im Duell der Tabellennachbarn zwischen dem TSV Köngen Abt. Fußball und 1. FC Donzdorf e. V. kann der Sieger der Partie sich von den unteren Rängen ein wenig absetzen.

Der Bezirksliga-Dino TSV Neckartailfingen e.V. ist am kommenden Sonntag gegen das Schlusslicht TSV Denkendorf 1896 e.V. Fußball zum Siegen verdammt, ansonsten wird es schwer, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

TSV Köngen verpflichtet Fabio Morisco als neuen Cheftrainer

erstellt am 10.01.2023

Bezirksligist TSV Köngen ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den im Dezember entlassenen Sascha Strähle fündig geworden.

Fabio Morisco wird bei Bezirksligist TSV Köngen der neuer Kommandogeber sein. Das gab der Vorjahresabsteiger auf seiner Instagramseite bekannt.

Zuletzt war Morisco Coach beim Landesligisten 1. FC Heiningen, davor war er vier Jahre lang als Trainer beim FV Plochingen und beim TV Hochdorf tätig. Unterstützt wird der neue Coach vom Köngener Christoph Templin als Fitnesstrainer. Beide seien laut den Köngenern ein eingespieltes Team und sollen der jungen Mannschaft neue Elemente in der Trainingssteuerung mit auf den Weg geben, um sie weiter in der Entwicklung nach vorne zu treiben.

Auch der Posten des Co-Trainers konnte der Bezirksligist mit Deniz Pero besetzen. Er tritt damit die Nachfolge von Jan Horeth, der im Vorfeld schon signalisiert hatte, dass er ab der Rückrunde zeitlich nicht mehr zur Verfügung stehen kann. Komplettiert wird das Trainerteam mit Volker Widmann als Torwarttrainer.

Zusätzlich gaben die Köngener die Verpflichtung von Noah Schadt vom VfL Kirchheim bekannt. Der 20jährige Defensivallrounder wird ab der Rückrunde den Bezirksligisten verstärken.

Wechsel in Weilheim - De Rosa übernimmt für Geismann

Marcel Geismann (links) ist nicht mehr Trainer des TSV Weilheim - Salvatore de Rosa (rechts) kehrt als sein Nachfolger zu den Weilheimern zurück (Foto: Instagram @tsvweilheim)

erstellt am 17.12.2022

Die sportliche Führung des TSV Weilheim hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und sich von Marcel Geismann getrennt. Das gab der Verein auf seiner Instagram-Seite bekannt.

Geismann übernahm erst in der neuen Saison das Traineramt beim TSV Weilheim, nachdem er bis Januar 2022 beim SV Nabern tätig war.

Nach zuletzt unzufriedenen Ergebnissen sei man der Meinung, dass neuer Wind und neue Impulse benötigt werden, um die Klasse zu halten.

Frischen Wind und neue Impulse soll ein alter Bekannter bringen. Salvatore de Rosa kehrt nach einjähriger Abstinenz zu den Limburgern zurück und soll den TSV Weilheim vor dem Abstieg retten. Wer den ehemaligen Spieler und U19-Trainer der Weilheimer als Co-Trainer unterstützt, ist derweil noch unklar.


Trainerwechsel in Köngen - TSV Köngen trennt sich von Sascha Strähle

erstellt am 16.12.2022

Bezirksligist TSV Köngen hat sich von ihrem Trainer Sascha Strähle getrennt.

Laut einem Bericht der Nürtinger Zeitung informierte die sportliche Leitung ihn am Mittwochabend von der Entscheidung. Für Strähle kam die Trennung überraschend, auch wenn die sportliche Situation nicht einfach war.

Der Landesliga-Absteiger überwintert mit lediglich zwei Punkten Vorsprung zu den Abstiegsrängen, doch durch das dichtgedrängte Mittelfeld beträgt der Rückstand auf Platz fünf ebenfalls nur zwei Zähler.

Ausschlaggebend sei letztlich die ausbleibende Entwicklung in der Mannschaft und bei einzelnen Spielern gewesen, so der sportliche Leiter Stephan Hartenstein gegenüber der NTZ.

Sascha Strähle wechselte im Sommer 2020 vom TSV Altdorf zum TSV Köngen. Dort war er bis zur Demission des damaligen Trainers Mario Sinko im September 2020 als Co-Trainer tätig und übernahm als Chefcoach die Köngener.
Wer nun auf Sascha Strähle folgt, ist noch offen.